Die folgende Aussage ist weder neu, noch völlig unbekannt:

Jeder strategische Wandel – auch der in komplexen Zeiten – bedingt notwendige organisatorische und/oder personelle Veränderungsprozesse.

Das erscheint sowohl logisch, als auch nachvollziehbar – es gibt da jedoch eine winzige Unstimmigkeit!

“Menschen lieben den Fortschritt – aber verabscheuen jede Form von Veränderung.”

Was halten Sie von folgender strategische Überlegung: “Warum nicht die Betroffenen in Beteiligte transformieren?“.
Doch dies sollte und darf keinesfalls planlos geschehen.

Erst völlige Klarheit ermöglicht Erreichbarkeit

Nur derjenige, der seine angestrebten Ziele als überprüfbare Ergebnisse formulieren kann, besitzt eine klare Vorstellung darüber, was wirklich umgesetzt werden muss. Dieser Mehraufwand gewährleistet die erforderlichen Differenzierung zwischen gewünschter Effektivität und notwendiger Effizienz.

Dieser methodische Ansatz bildet die Plattform für einen signifikant höheren Zielerreichungsgrad, da die erforderlichen Voraussetzungen und die sich ergebenden Konsequenzen für alle Beteiligten – Leader ebenso wie Teams –  transparent werden.

Ich persönlich möchte gern eine Erweiterung des hinlänglich bekannten SMART-Ansatzes anbieten, die ich selbst in meiner Ausbildung zum NLP-Master wertschätzen gelernt habe:

Zielstrukturklärung mit “[S-M-A-R-T] – [U-N-D] – [M-E-I-N]”

Die folgende Zielstrukturklärung ist eine deutliche Erweiterung der Standard-SMART-Formel. Sie führt zu noch präziseren und damit hochwertigeren Resultaten, die eine erfolgreiche Umsetzung extrem wahrscheinlich macht:

Der [S-M-A-R-T] – Block:

  • Spezifisch
  • Messbar
  • Akzeptiert
  • Realistisch
  • Terminiert

Der [U-N-D] – Block:

  • Umweltverträglich
  • Negationsfrei
  • Durchdacht

Der [M-E-I-N] – Block:

  • Motivierend
  • Erreichbar
  • Individuell
  • Notiert

Die detaillierte Beschreibung der einzelnen Blöcke und der dazugehörigen Fragen folgt in den nächsten zwei Beiträgen. Am Ende der Reihe wird es einen Download geben, der alle Elemente und die entsprechenden Fragestellungen zur Zielstrukturierung enthält.

Bleiben Sie am Ball – es lohnt wirklich!

Unser Steinbeis BMI Fazit lautet:

Dazu fällt mir fogendes Zitat aus “Alice im Wunderland” von Lewis Caroll ein:

“Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?”
“Das hängt zum größten Teil davon ab, wohin du möchtest”, sagt die Katze.
“Ach, wohin ist mir eigentlich gleich …”, sagt Alice.
“Dann ist es auch egal, wie du weitergehst”, sagt die Katze.

  • Sie müssen wissen, was Sie wollen!
  • Erfolg zu haben, bedeutet, es erfolgt was Sie wollen und weniger das, was andere sich für Sie überlegt haben.
  • Erinnern Sie sich gelegentlich an den Dialog zwischen Alice und der Katze.

Wir – als Steinbeis-Transfer-Institut Business Management and Innovation –
begleiten und unterstützen Sie leidenschaftlich auf Augenhöhe wenn es um Ihre Zielstrukturierung im Zusammenspiel mit New Leadership und Projektteams geht.

Bleiben Sie weiterhin neugierig und uns gewogen.
Mit herzlichem Gruß,
Ihr Steinbeis BMI Team

[der Mensch macht’s!] – speziell in der Strukturierung.